Parteitagsrede

Im letzten Bundestagswahlkampf in der Fußgängerzone Wanne-Eickel – Thema Steuern –  da sagt jemand: „Sie haben ja Recht: Unser Staat braucht mehr Geld. Können Sie mir denn sagen, wenn ich mehr Steuern zahle, wieviel davon tatsächlich hier in Herne ankommt und die Situation hier direkt verbessert?“ Tja, 15 % Einkommenssteueranteil der Kommunen, gigantische Schuldenberge! Die Antwort lautet: „Nix!“

Weiterlesen →

Liebe Wählerinnen und Wähler im Wahlkreis Herne / Bochum II!

Ich freue mich auf den bevorstehenden Bundestagswahlkampf und auf die Diskussionen mit Ihnen. Die Wahlkreisversammlung, auf der ich als Direktkandidatin gewählt worden bin, fand an dem Tag statt, an dem das Ergebnis des US-Wahlkampfs bekannt wurde. Gewonnen hat dort der Kandidat, der durch – bewusst mit moderner Datentechnik gesteuerte – Hasskampagnen die Aufmerksamkeit vieler auf Kosten Dritter erlangt hat und sich so mit Lügen, Beleidigungen, Diffamierungen, Verteufelungen durchsetzen konnte.

Viele fragen sich nun, wie soll das nun in Europa, wie in den anstehenden Wahlkämpfen werden? Wird es auch bei uns nun in dem Stil weiter gehen? Ich glaube: Nein! Ich setze auf unser Lernvermögen! Denn wir werden die vielen neuen medialen Möglichkeiten der Manipulation, die in den Sozialen Medien in Kombination mit künstlicher Intelligenz entstehen, genauso durchschauen lernen, wie die Eigenheiten anderer Medien auch. Die Erfindung des Buchdrucks und der 30jährige Krieg, das Radio und der Nationalsozialismus hingen auch miteinander zusammen – und doch können wir mittlerweile alle sehr friedlich mit diesen Medien leben.

Medienschelte ist also keine Lösung. Lerneneffekte darüber, wie man diejenigen interpretiert, die hier schäbig Aufmerksamkeit auf Kosten Dritter, Einzelpersonen oder Gruppen erzielen, helfen dagegen sehr. Ich will dazu beitragen, dass diese neuen Kommunikationsmaschen schnell durchschaut werden, damit wir den Bundestagswahlkampf in einem konstruktiven, demokratischen Dialog führen können. In diesem Sinne freue ich mich auf einen offenen und fairen Austausch mit Ihnen. Lassen Sie uns gemeinsam streiten um die wirklich wichtigen Themen: für eine bessere, eine gemeinsame, eine demokratische, eine friedliche, eine zukunftsfähige Welt!

Herzlichst

Ihre

Sabine von der Beck

Metropolen-Nahverkehr muss Fahrt aufnehmen

Gastbeitrag im grindo – erscheint im Sommer 2016

Wann endlich gibt es im Ruhrgebiet einen öffentlicher Nahverkehr aus einem Guss, der dem Label „Metropole Ruhr“ gerecht wird? Die Frage ist alt, aber sie ist heute noch, formulieren wir es mal positiv, genauso top aktuell und berechtigt wie vor zehn Jahren. Wir Grüne werden nicht müde, sie immer wieder zu stellen und allmählich –  wenn auch leider noch im Schneckentempo  – nimmt das Projekt Fahrt auf. Weiterlesen →

Demokratie, Geld und die Kommunen …

Ich habe mich entschlossen, für den Bundestag 2017 zu kandidieren, weil 2020 absehbar ein entscheidendes Jahr für die Demokratie in Deutschland wird.  Ein Jahr, mit dem das Schicksal der Kommunen grundlegend verändert werden kann. Denn 2020 läuft der Länderfinanzausgleich zusammen mit dem Solidarpakt II aus und außerdem greift die Schuldenbremse. Ein ideales Zeitfenster, um die Finanzarchi­tektur und den Föderalismus der Republik besser aufzu­stellen: mit klaren Zuständigkeiten, eindeutigen Verant­wortungen, sachgerechten Finanzen und transparen­ten Ent­scheidungsprozessen für eine funktionierende Demokratie. Das war uns Grünen immer wichtig, jetzt wird es dringend! Weiterlesen →

Radeln nach Zahlen – Demnächst auch bei uns!

Schonnebeck 3,1 Kilometer! Alles klar, oder nicht?  Wer im Ruhrgebiet neue Radelziele sucht, braucht entweder eine gute Karte, ein gutes GPS oder überragende Ruhrgebietskenntnisse, um die Wegweiser, die im weit verzweigten Radwegenetz von einem schönen Stadtteil des Ruhrgebietes zum nächsten verweisen, richtig zu deuten. Das ändert sich  aber demnächst mit einem neuen, von Niederländern bestens erprobten Wegweisersystem. Weiterlesen →

Zukunft der Revierparks: „Sinkflug, Sturzflug oder Wind unter die Flügel?“

Am Mittwoch, 24. November 2015 titelte die Westdeutsche Allgemeine in Herne „Pläne für die Revierparks stoßen in Herne auf Ablehnung.“ Weiter heißt es im Vorspann: „Mit Ausnahme von Grünen-Ratsfrau Sabine von der Beck meldeten Redner aller Parteien – inklusive Grünen-Fraktions-Chef Thomas Reinke – starke Vorbehalte gegen die RVR-Pläne an.“ Der Bericht endet mit der Aussage: „Ratsfrau Sabine von der Beck, die auch Fraktions-Chefin der Grünen im Ruhr-Parlament ist, warb dagegen für die RVR-Pläne. Sie empfahl, „genau hinzuschauen“. So profitiere der Revierpark zurzeit noch von der Schließung des Wananas. Das werde sich schon bald anders darstellen.““

Weiterlesen →

Ruhrgebiet: es geht weiter!

Das RVR-Gesetz wird in den Landtag eingebracht. Das ist ein gutes Signal für die konstituierende Sitzung des RVR-Parlaments, das sich am kommenden Freitag formiert – vor dem Hintergrund schwieriger Mehrheitsverhältnisse, die allerdings nicht die Wähler, sondern durch unvorhergesehene Lücken im Wahlrecht entstanden sind.

Seite 1 von 3123

Demokratie, Geld und die Kommunen …

Ich habe mich entschlossen, für den Bundestag 2017 zu kandidieren, weil 2020 absehbar ein entscheidendes Jahr für die Demokratie in Deutschland wird.  Ein Jahr, mit dem das Schicksal der Kommunen grundlegend verändert werden kann. Denn 2020 läuft der Länderfinanzausgleich zusammen mit dem Solidarpakt II aus und außerdem greift die Schuldenbremse. Ein ideales Zeitfenster, um die Finanzarchi­tektur und den Föderalismus der Republik besser aufzu­stellen: mit klaren Zuständigkeiten, eindeutigen Verant­wortungen, sachgerechten Finanzen und transparen­ten Ent­scheidungsprozessen für eine funktionierende Demokratie. Das war uns Grünen immer wichtig, jetzt wird es dringend! Weiterlesen →

Vielen Dank!

7.194 Wählerinnen und Wähler haben mir als Direktkandidation für die Bundestagswahl im Wahlkreis Bochum / Herne II ihr Vertrauen ausgesprochen.  Vielen Dank !!! Dieses Ergebnis, mit dem ich für die Verhältnisse dieser Wahl sehr nah am Ergebnis der Zweitstimmen geblieben bin, hat mich ermutigt, weiter zu kämpfen für grüne Werte und konkrete Politik. Auch nach der Wahl bin ich an Eurer/ Ihrer Meinung zu aktuellen Themen sehr interessiert. Wortmeldungen sind wie immer willkommen. Am besten per E-Mail an sabine@von-der-beck.de. Danke!

Aus den Medien…